FANDOM


Würde man die Klauenberge aus der Sicht eines Vogels betrachten, so sähen sie aus wie der Fuß eines riesigen Ungeheuers. Mit vier Klauen die sich nach Norden und Osten in die angrenzenden Landschaften erstrecken.
Es ist ein karges und raues Gebiet. Wenige Pflanzen und Tiere schaffen es an der Oberfläche zu überleben. Die wahren Wunder geschehen hier nämlich unter der Erde.Die Klauenberge sind die Heimat der Zwerge. In den kleinen Städten die sich an den massiven Eingangstoren zu dem unterirdischen Reich gebildet haben trifft man noch viele Händler aller Rassen. In die steinernen Hallen unter denBergen haben allerdings nur Wenige ihre Füße bisher setzen können. Die Zwerge haben tief in die Eingeweide der Klauenberge eine Stadt gegraben die tausenden Zuflucht bieten könnte: Khazad Mor. Allerdings gibt es dieser Tage immer weniger Zwerge und Schritte hallen nur einzeln durch die gewaltigen Flure.

Von dieser Stadt aus Regiert der Erzkönig Thorin Goldbart sein Reich. Früher wechselte der Posten des Erzkönigs alle einhundert Jahre zwischen den Klanoberhäuptern der Zwerge. Seit dem Kataklysmus jedoch, hat Goldbart seinen Posten nicht abgegeben und die anderen Klans sind damit nicht zufrieden.

Über ihren Köpfen, in den Schneebedeckten Tälern, leben die Stämme der Hünen. Es sind nur wenige und kaum etwas ist über sie bekannt. Nur eines weis jedes Kind in Estara: sie sind verdammt groß.

Städte in den Klauenbergen: Bjorns Klamm, Gidas Tor, Khazad Mor, Seewacht